Dienstag, 3. Juni 2014

City of Heavenly Fire - Cassandra Clare


________________________________________________________________________________
Kurzbeschreibung


Shadowhunters and demons square off for the final showdown in the spellbinding, seductive conclusion to the #1 New York Times bestselling Mortal Instruments series.

Darkness has descended on the Shadowhunter world. Chaos and destruction overwhelm the Nephilim as Clary, Jace, Simon, and their friends band together to fight the greatest evil they have ever faced: Clary’s own brother. Sebastian Morgenstern is on the move, systematically turning Shadowhunter against Shadowhunter. Bearing the Infernal Cup, he transforms Shadowhunters into creatures of nightmare, tearing apart families and lovers as the ranks of his Endarkened army swell. Nothing in this world can defeat Sebastian—but if they journey to the realm of demons, they just might have a chance…

Lives will be lost, love sacrificed, and the whole world will change. Who will survive the explosive sixth and final installment of the Mortal Instruments series?


_______________________________________________________________________________
Meine Meinung


Wir kommen zum Ende dieser fantastischen Reihe und ich bin irgendwie ziemlich sprachlos auch wenn ich viel über das Buch zu sagen habe. Ich meine was soll man denn machen, wenn man auf einmal das Ende einer Reihe präsentiert bekommen hat auf das man 2 Jahre hingefiebert hat? Sich etwas Neues suchen auf das man hinfiebert? Das wäre zwar sinnvoll, aber was hat denn denselben Stellenwert wie ein Cassandra Clare Finale? - Außer weitere Cassandra Clare Bücher natürlich =D
Ich bin froh, dass wir weitere Shadowhunter Reihen bekommen und ich denke die nächste Buchpriorität wird auf jeden Fall Lady Midnight werden!

Auf jeden Fall hat sich das Warten mehr als gelohnt und der Epilog! Cassies Epiloge sind immer der Hammer! Normalerweise hasse ich letzte Bücher in einer Reihe, aber bei Cassie ... Die Epiloge sind immer unvergesslich; sie zerstören mich emotional, doch gleichzeitig ist das diese Hoffnung auf gute Zeiten.

Überraschenderweise müssen wir nicht bis 2015 warten bis wir die TDA Charaktere kennen lernen. Sie waren ein großer Teil von City of Heavenly Fire und das war sehr schlau von Cassandra Clare, denn jetzt wird jeder, der noch nicht von der neuen Reihe überzeugt war, auch The Dark Artifices lesen wollen! Ich für meinen Teil mag Emma unglaublich gerne und fand es wundervoll, wie sie schon mit den anderen Charakteren interagiert hat. Sie erinnert mich ein wenig an Jace und das war einfach nur unglaublich niedlich! Ich kann sehen, dass sie ein super Hauptcharakter wird, denn sie war schon jetzt unglaublich toll.
Außerdem bekommen man schon einen Eindruck worum es in TDA gehen wird und auch dafür bin ich dankbar und außerdem extrem begeistert.

Über den Plot möchte ich eigentlich nicht viel sagen, da es unmöglich ist, da so unglaublich viel passiert ist (und ich möchte erwähnen, dass mir auf keiner Seite langweilig war und das Buch hat einfach 725 Seiten. Das ist eine ganz schöne Leistung der Autorin!) und man es kaum auf ein Ereignis herunterfahren kann. Natürlich könnte ich ausschließlich über die Sebastian-Storyline reden, aber ich denke nicht es ist das was das Buch ausmacht, sondern die Charaktere und da kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass es wieder viele wundervolle Momente gab.

Ganz entgegen meiner Erwartungen war das Buch ungefähr das witzigste Cassandra Clare Buch, das ich je gelesen habe. Ich habe so oft gelacht und bin teilweise fast an den Witzen gestorben. Ich hatte eher erwartet, dass ich aufgrund der vorher angesagten sechs Tode die ganze Zeit heulen würde, und ich habe auch geheult, aber um einiges weniger als ich dachte. Die Witze in diesem Buch waren einfach zu königlich!
Auch der Plot war einfach unglaublich unvorhersehbar. Ich war oft überrascht wegen kleinen Dingen und hatte viele Wendungen nicht erwartet. Trotzdem kann ich stolz sagen, dass zwei meiner Theorien richtig waren! =)
Cassie schafft es die Dinge so genial miteinander zu verpflegten, wie man es nicht erwartet und ich bin schon gespannt auf weitere grandiose Mysterien aus ihrer Feder.

Zu meiner größten Freude spielte dieses Buch zu großen Teilen in Alicante und ich LIEBE Alicante, denn in meinem Kopf sieht es dort einfach wunderschön aus und ich bin generell von einer Shadowhunter Stadt total begeistert.
Und natürlich waren die Charaktere auch wieder unbezahlbar. Wie bereits erwähnt, hatten sie wieder unglaublich guten Humor, aber auch die Entwicklung aller darf nicht unter den Tisch gekehrt werden. 
Wenn man die Charaktere in Buch 1 mit denen aus Buch 6 vergleicht, sieht man sehr große Unterschiede, denn diesen Charakteren ist so unglaublich viel passiert. 
Besonders Alec sticht heraus, denn er hat sich über die Bücher wirklich gemacht und es gab definitiv zu wenig Szenen mit ihm, aber die Szenen, die da waren ... *-* ... herzerwärmend! Allerdings würde ich auch sagen es gäbe zu wenig Szenen mit ihm, wenn das ganze Buch über ihn wäre - das ist eben die natürliche Reaktion auf den eigenen Lieblingscharakter würde ich sagen. =D
Und vor allem Jocelyn war mir in diesem Buch so sympathisch. Ihre Sichtweisen waren unglaublich faszinierend und ich sehe sie nun echt mit anderen Augen. Und das Beste war, dass wir auch POV's von Magnus hatten! Das hat mir an dem ganzen Buch gefühlt am Besten gefallen xD

Das Einzige worüber ich mich beschweren kann, ist vielleicht, dass ich zu nervös war wegen den 6 Toten, die Cassandra Clare auf ihrem Blog am Rande erwähnt hat. Darauf habe ich natürlich das Schlimmste angenommen, aber ich hätte mir nicht so einen Stress machen und das Buch mehr genießen sollen. Ich denke, sollte der nächste finale Band von einer CC Reihe rauskommen, werde ich nichts darüber lesen; keine Snippets, keine Teaser, nichts! 
Das war auch eigentlich meine eigene Schuld und das macht das Buch auch nicht weniger gut und das war es; mehr als gut sogar!

Und das Beste: Es gab auch kleine (sehr, sehr winzige) Andeutungen auf The Lost Hours! Das kombiniert mit den Verbindungen zu The infernal Devices, die es seit City of Fallen Angels gibt, hat mir einige Herzinfarkte gegeben, denn ich liebe es wie Cassandra Clare ihre ganzen Bücher miteinander verbindet und besonders die TID Bücher. Die Bücher erzählen quasi von einer sehr großen Familie und man verlässt sie nie wirklich, auch wenn man gerade über die spätere/frühere Generation liest. Deshalb fühlt sich der Abschied von der Moral Instruments-Reihe auch nicht so bittersüß an, da ich weiß, dass es in Lady Midnight weitergehen wird und wir bestimmt schon bekannte Charaktere wiedersehen werden!

_______________________________________________________________________________
Fazit


Es war auf jeden Fall ein würdiges Ende für eine Reihe, die uns solange begleitet hat und ich freue mich sehr darauf meine kleinen Shadowhunter in weiteren Büchern wieder zu sehen. Ich habe geweint, sehr viel gelacht und bin Cassandra Clare enfach sehr dankbar, dass sie ihren wunderbaren Einfallsreichtum mit uns teilt!



5/5
❤ ❤ ❤ ❤ ❤

Kommentare:

  1. Ui, na wenn du selbst noch vom letzten Band begeistert bist, sollte ich mir vielleicht doch noch irgendwann mal Band 4 zulegen. x) Bisher hab ich nur 1-3 gelesen, weil ich (damals) viel negatives gehört hatte.. Aber deine Rezi (auch wenn ich gestehen muss, dass ich nur den Anfang und das Fazit gelesen hab wegen Spoilerangst) hat mich doch wieder ein Stück dem vierten Band näher gebracht. :D

    Liebe Grüße,
    Lisa

    P.S. Schönes neues Layout! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja solltest du =D Die letzten 3 Bücher der TMI Reihe sind schon merklich besser als dir ersten 3. Die Nebencharaktere kommen mehr ins Spiel und auch sprachlich hat sich CC um einiges verbessert =)
      Also eigentlich habe ich keine Spoiler für Band 6 drin oder die andern ... mir fällt grad auf wie allgemein die ist =D Aber egal, bei letzten Bänden muss man glaub ich nicht mehr groß den Plot beschreiben ^^
      Das Negative find ich total schade. Es hatten auch richtig viele Leute auf Goodreads schon die weiteren Serien von CC, weil sie mit Shadowhuntern zu tun hat und sie ja angeblich nur die weiter ausbauen würde, weil die die so erfolgreich waren und sie es generell umkreativ finden. Das find ich voll mies. Wenn man eine Welt bzw. das Konzept bzw. die Autorin richtig gerne mag, dann ist es doch nie zu viel oder? Ich würde alles von ihr lesen und das geht nicht jedem so das versteh ich schon, aber wenn man schon eine negative Einstellung dazu hat, muss man es dann noch öffentlich hatten? Kann man es nicht in Ruhe lassen?

      Ok sory, bin leicht abgeschweift =D
      Probier es auf jeden Fall noch einmal mit den Büchern und wenn du historical Fiction magst auch mit der Infernal Devices Reihe?? =)

      Liebe Grüße

      PS: Danke =)))

      Löschen
  2. OH MEIN GOTT ICH WILL ES UNBEDINGT LESEN. Habe momentan noch Bücherreibücher bei mir rumliegen, aber direkt danach lese ich wie es mit meinen Lieblingscharakteren enden wird.
    Ich bin jetzt schon emotional gerührt wenn ich daran denke, wie ich die Reihe begonnen und was ich dabei gedacht habe. Ich meine, DIE BÜCHER SIND DER GRUND WARUM ICH BLOGGE.
    okay ganz ruhig: Tolle Rezi:)))))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wen magst du denn am liebsten?? =) Das interessiert mich immer sehr, denn da gibt es so viele Charaktere, die toll sind ^^
      Was hast du denn am Anfang gedacht?
      Ich hoffe sehr es gefällt dir! Hast du auch die Infernal Devices Reihe gelesen? Bestimmt, wenn du wegen den Büchern angefangen hast zu bloggen ^^ Die Bücher sind sooooo toll und die ganzen Charaktere und wie sie alle miteinander verwandt sind ... *all the feels* *-*
      Dankeschön =)

      Löschen
  3. Eine wirklich schöne Rezension! :)
    Ich möchte die Reihe auch gerne noch in englisch lesen und hoffe ich komme bald dazu mir den ersten Band zu besorgen. Du klingst richtig begeistert ^-^

    Liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Gute Entscheidung sie auf Englisch zu lesen, denn die Übersetzung war zumindest in den ersten 3 Bänden nur so lala und in Englisch ist es um einiges besser. Auch Clary ist viel erträglicher, denn aus irgendwelchen Gründen hat sie mich in der deutschen Übersetzung immer zu Tode genervt, aber nicht im Original =D
      Ich wünsch dir viel Spaß, wenn du den ersten Band beginnst!
      Die Bücher gehören zu meinen absoluten Lieblingen (generell die ganzen CC Bücher) und ich könnte ewig darüber reden! Ich hoffe sehr dir gefallen sie auch so gut und ich mach dir jetzt keine falschen Hoffnungen =DDD

      Liebe Grüße
      Hannah

      Löschen
  4. Ich fan CoHF auch richtig, richtig toll und hab es in drei Tagen durchgelesen <3 :) Und du hast Recht... der Epilog *-* Ich liebe Cassandra Clares Epiloge, sie sind immer so... mir fällt kein Wort dafür ein, aber ich denke man versteht was ich meine :DD

    LG :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke ich verstehe was du meinst =D Es ist die perfekte Mischung aus Happy End, aber auch nocheinmal eine Ernennung an das was verloren gegangen ist und das ist einfach wunderbar ausbalanciert, sodass es realer wirkt als nur traurige oder nur fröhliche Epiloge! =)
      Und die Referenzen zu TiD waren zu schön *____* Hast du TiD auch gelesen?

      Liebe Grüße
      Hannah

      Löschen
    2. Ich finde auch, dass ihre Epiloge immer so neugierig auf ihre neuen Bücher machen, hier zum Beispiel TDA <3 Und ja hab ich TiD ist einfach genial *-* *kleine Spoiler* Ich hab mich im Epilog total gefreut als Tessa mit Clary geredet hat und Jem war auch da und omg :D Ich bin jetzt schon total neugierig auf The Dark Arfifices und auf The Last Hour *-* Die Magesterium Reihe möchte ich auch unbedingt lesen :D Ich weiß nicht, ob du die YouTube Videos von Polandbananasbooks schaust, aber Christine (die Booktuberin ;-) ) hat schon eine ARC von The Iron Trial *neidisch* Wir brauchen hier in Deutschland auch so eine Buchbloggermesse, auf die so viele Autoren kommen, und wo dann gaaaanz viele ARCs verteilt werden xDD Oh man, ich merks schon, mein Kommentar wir wieder zu lang xD

      LG :-)

      Löschen
    3. Ohja! und dieses Blatt am Ende von COHF, was schon so ein wenig den Plot von TDA verrät war auch toll!
      Ach so groß find ich den Spoiler nicht, es weiß ja keiner worüber sie reden xDD Aber ja das fand ich auch super! Ich musste auch immer weinen sobald es irgendwelche TiD Referenzen gab und TiD ist einfach nur wow!
      natürlich schaue ich sie =D ich glaube gefühlt jeder aus der Bloggerszene, der YA mag guckt sie, aber sie ist auch richtig cool. das witzige ist, ich habe sie gefunden als ich Rezensionen zu Clockwork Prince gefunden hab und sie ist ja auch ein mega CC fan!
      dieses ARC! Aber das cover ist seltsam, warum kann es nicht die erste Seite sein? Definitiv wir sind in Deutschland mega benachteiligt! Sowas wie Vidcon und so gibt es auch nicht und das ist total schade! Ich will auch ARCs von solchen tollen Büchern! =D man müsste nach Amerika ziehen!
      Und ich finde es so interessant, dass Holly Black und CC irgendwie meinten, dass der Lese wüsste was er zu erwarten hat, da Callum die typischen Herozüge hat, aber sie den Leser dann überraschen wollen ...
      Auf TLH freue ich mich fast noch mehr als auf TDA, weil es auch wieder in der Vergangenheit spielt und das ist so cool!

      ich find lange Kommentare super, also keine sorge xD Meine Antwort ist auch ein wenig ausgeartet xD

      Löschen
  5. Ich finde TID fast schon noch besser als TMI, weil ich die Charaktere irgendwie vielseitiger finde als in TMI. Versteh mich nicht falsch, ich liebe TMI und alle Charaktere der Reihe, aber ich weiß auch nicht :D
    Ja, Christine ist einfach toll *-* Ich gucke auch total gerne Abookutopia, Sasha (also die Booktuberin von Abookutopia) ist auch meine Lieblingsbooktuberin, dicht gefolgt von Polandbananasbooks :) Hast du dir auch schon mal Videos von ihr angeguckt?
    Man sollte hier in Deutschland wirklich solche Conventions veranstalten, das einzige was wir hier haben sind die Buchmessen, das ist total schade! :/ Hier gibt es ja nur Rezensionsexemplare von ganz wenigen Büchern, und die sind ja verdammt schwer zu bekommen :( Ich bin schon so gespannt auf Magisterium!
    Ich freu mich auch irgendwie mehr auf TLH als auf TDA, eben weil man die Charaktere aus TDI wieder trifft und ich die Inhaltsangabe auch interessanter finde. Ich finde es generell interessanter, wenn Bücher in der Vergangenheit spielen, weil das quasi (von der Fantasywelt mal ganz abgesehen) auch eine ganz andere Welt ist. Die Ansichten der Menschen waren ja früher ganz anders und deswegen finde ich es auch toll, aus der Sicht dieser Charaktere zu lesen.
    Ich mag lange Kommentare auch, das zeigt immer das man sich wirklich für die Meinung der anderen interessiert und sich Gedanken darüber macht, finde ich zumindest. ;-)) (Sorry für Rechtschreibfehler, ich schreibe immer über Handy. Es ist dort ziemlich schwer, auf Rechtschreibung zu achten xD)
    LG

    AntwortenLöschen