Mittwoch, 10. April 2013

Lets Talk About - Buchtitel



Das heutige Thema (da Blogger die Ergebnisse der Abstimmung geschluckt hatte) ist: Buchtitel!
Ein Thema was sehr interessant und gleichzeitig sehr frustrierend ist.

Wenn ihr englische Bücher lest, ist es euch sicher schon aufgefallen und ihr wisst wovon ich rede. Wenn ihr keine englischen Bücher lest, macht das auch nichts - ich hoffe euch mit meiner Meinung überzeugen zu können oder zumindest etwas Interessantes zu präsentieren.

Fangen wir einfach mit ein paar Beispielen an.
Rechts steht der deutsche Titel und link das dazu passende amerikanische/englische Gegenstück

Chroniken der Unterwelt - The Mortal Instruments
Plötzlich Fee Sommernacht - The Iron Fey
Nach dem Sommer - Shiver
Legend Fallender Himmel - Legend
Flames 'n' Roses - Paranormalcy
Wie ein einziger Tag - The Notebook
Sixteen Moons Eine unsterbliche Liebe - Beautiful Creatures
Töchter des Mondes Cate - Born Wicked
Du oder das ganze Leben - Perfect Chemistry

So ich denke das reicht an Beispielen. Es ist ein bunter Mix aus guten deutschen Alternativen und sehr, sehr schlechten.

Mein persönlicher Favorit ist Töchter des Mondes. Born Wicked hört sich ebenfalls schön an, aber Töchter des Mondes wirkt mystischer und ist eine echt tolle Übersetzung. Weniger toll war dieses ,,Cate'' darunter, denn auch Band 2 wird in Cates Sicht erzählt und nicht wie der Verlag eventuell angenommen hatte aus der Sicht einer ihrer Schwestern, aber naja das geht noch.

Wenn man sich dagegen den Originaltitel von Nach dem Sommer anguckt. Ich gebe zu auch diese Alternative war gut gewählt, da auch das Original recht schwer ins Deutsche zu übersetzen ist - zumindest so, dass es gut klingt. Dennoch ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht. Genau dasselbe ist bei Flames 'n' Roses der Fall. Trotzdem auch eine gute Lösung.

Doch was ich auf den Tod nicht leiden kann, sind diese Untertitel wie bei Sixteen Moons. ,,Eine unsterbliche Liebe'' - neee das geht gar nicht. Hätte es nicht einfach nur Sixteen Moons heißen können? Wenn der Übertitel wenigstens gleich bleiben würde, aber nein der ändert sich jedes Buch und wird ein Jahr älter, was ich ja auch gut fände, wenn da nicht dieser Untertitel wäre. Mal sehen Seventeen Moons - Eine unheilvolle Liebe; Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe. Boah ne, das ist soo kitschig!
Dasselbe bei Legend. Legend Fallender Himmel. (Teil 2 wird Legend Schwelender Sturm heißen) Okay das ist nicht ganz so schlimm, aber trotzdem frage ich mich manchmal wirklich wo diese Untertitel herkommen? Manchmal könnte man sie echt weglassen!
Sogar im größten Teil der Fälle!
Dennoch können Untertitel auch gut sein. So wie bei Serien, die relativ lang sind einfach um wissen zu können, dass sie zueinander gehören. So wie Vampire Academy oder Percy Jackson! Da bin ich völlig mit den Untertiteln einverstanden, aber bei Trilogien?
Bei Jennifer Benkaus Dark Canopy und Dark Destiny erkennt man auch, dass sie zusammen gehören ohne diverse Ober- und Untertitel.

Ich habe einen leichten Untertitelhass. Doch ich hoffe das ist verständlich. Im Deutschen sind die Titel teilweise Kilometerlang, während sie im Original aus wenigen, wenn nicht sogar nur einem Wort bestehen!

Natürlich ist es schwer eine Übersetzung zu finde, die nicht komplett bescheuert klingt, aber trotzdem auf das Buch zutrifft. Ich würde mich einfach freuen, wenn die Titel komplett übernommen würden.
Ich gebe zu manchmal kann die deutsche Änderung auch schön sein, sowie im Falle von Nicholas Sparks Büchern, die bei uns einfach viel poetischer klingen.
Dennoch .... es liegt einfach an der deutschen Sprache, da sie zu kompliziert ist im Vergleich zum Englischen.

Was meint ihr zu dem Thema? Rege ich mich grundlos auf oder sieht das noch jemand so wie ich?
Ich freue mich auf eure Meinungen! :)

Kommentare:

  1. Ich habe mir jetzt deinen Post durchgelesen und dabei kam mir in den Sinn, dass ich mir noch nie über Buchtitel Gedanken gemacht habe :D

    Aber ich deine Aufstellung sehr schön und bin wie du der Meinung, dass es gute und schlechte "Übersetzungen" gibt. Und mit diesen Untertiteln kann ich eigentlich auch nichts anfangen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :DDD schön, dass ich dich dazu animieren konnte, darüber nachzudenken :D

      Dankeschön :) Es freut mich immer total, wenn ich Lob bekomme, also DANKE! <3 :D

      Löschen
  2. Boah, Sixtenn Moons ist so ziemlich der größte Reinfalle in der Geshichte von deutschen Buchtiteln!!!
    Wenn man diese Sixteen/Seventeen ... Monns Idee hat, dann reicht das doch, oder? Diese Titel an sich wären sogar noch besser als die Originatitel, aber NEIN, dann kommen natürlich diese nicht nur total zusammenhangslosen, sondern auch zum verrecken KITSCHIGEN/SCHNULZIGEN/FURCHTBAREN 'unheilvolle Liebe'-Untertitel dazu. *kotzkotzkotz*...(vielleicht habe ich mich mir da grade ein bisschen sehr reingestiegert^^)
    Oder zum Beispiel bei Unearthly...diese Untertitel 'Dunkle Flammen' und wue die noch so heißen, das ist doch schrecklich. Man HÖRT richtig, dass das deutsche Titel sind. Englische Titel haben irgendwie immer viel mehr stil. Das ist doch scheiße. Ich will mich nicht dafür schämen, deutsche Bücher zu lesen, nur weil die Titel absolut schnulzig sind und das Buch irgendwie von auße runterziehen -.-
    Kein Wunder, dass mich keiner in der Klasse oder so für meine Literatur-Wahl ernstnehmen kann, wenn diese Titel (denn das ist ja alles, was die von dem buch sehen können) so verdammt peinlich sind, dass ich mich fremdschämen muss für die Person, die auf die Idee dafür gekommen ist.
    Und es muss ja nicht immer wörtlich übersetzt sein (wie will man auch zum Beispiel Under the never sky wörtlich übersetzten, dass es gut klingt. Oder birthmarked oder eben born wicked), aber man muss ja auch keine stereotypisch deutshcen Titel für jedes Buch wählen, dass von Genre her YA entspricht...
    Übrigens schön, dass du Dark canopy und destiny in diese Post aufgenommen hast. SO GUTE BÜCHER!
    Über deutsche Buchtitel könnte ich mich manchmal noch mehr aufregen, als über deutsche Buchcover.
    Okay, ich glaube, ich habe erstmal alles gesagt, was ich sagen wollte (zum größten Teil wollte ich nur meinen Frust über Sixteen Moons loswerden. DANKE FÜR DIESE GELEGENHEIT!!!). Falls mir noch was einfallen sollte...kann ich ja einfach noch einen kommentar schreiben *___*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schäme mich auch immer für solche Buchtitel! Diese Untertitel sind einfach schrecklich! Es ist schwachsinnig, dass sowohl 'Sixteen Moons' als auch 'Kuss des Tigers' von Colleen Houck und 'Level 6' von Michelle Rowen den Untertitel 'Eine unsterbliche Liebe' haben. Einfach furchtbar...
      Und dann muss man sich so Sprüche anhören wie: "WAS liest du da?! Plötzlich Fee? Das klingt ja wie Lillifee!!!"
      Ich glaube, das sagt alles...
      LG, Lena

      Löschen
    2. @Chrissi

      isso!!! :DDDD naja ab band 3 macht es iwie nicht mehr sooo viel sinn :D weil der 18 GB ist das iwie nicht ganz sicher we r den jetzt hat :D
      unearthly dunkle flammen find ich noch ok, ich meinees gibt schlimmeres, viel schlimmeres, und es hat auch noch bezug zur geschichte, aber .. naja diese untertitel generell -.-

      bei den titeln echt kein wunder, aber wenn man im gegensatz dazu mal die geschichte kennt und dann titel dann denkt man nur so WHAAAT
      einfach nicht schön -.-

      haha extra für dich D weil du grad den DC wahn hattest :D

      ja schreib noch einen Kommentar *_*


      @ Anonym

      die haben auch noch alle denselben untertitel? ist ja grausma!!!!
      ja das ist leider so -.- da muss man entweder grad n andern buchtitel erfinden oder den englischen nehmen , weil einfach schrecklich -.-

      Löschen
  3. Ich sehe das genauso!! Ich hab das Gefühl manchmal bin ich nur am mich aufregen über cover und titel unterschiede bei deutschen und englischen büchern. wenn man sich manche cover anschaut, denkt man echt die dt haben keinen geschmack :/ .. die bodyfinder serie zum beispiel.. die amerikanischen cover waren soo schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja dieses aufregen! so schlimm! vor allem , das traurige ist, dass man ja leide rnichts ändern kann -.-
      vor allem was müssen die amerikaner denken??? vermutlich : boah richtig schlimm, was sind n das für leute da drüben
      :DDD

      Löschen
  4. o.O
    Warum hast du dsa nochmal gepostet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab ich nicht
      hattes nur aktualisiert :O

      Löschen
  5. Was ich zum Beispiel ganz schlimm finde ist "The Host" von Stephenie Meyer. Auf deutsch heißt es ja "Seelen" (was es irgendwie nicht so wirklich trifft). Jetzt haben die nicht bedacht, dass Frau Meyer einen zweiten und dritten Teil in Planung hat. Und oh Überraschung, Teil 3 soll "The Soul" heißen. Tja. Und nun? ...

    Diese Untertitel zu den Büchern find ich übrigens auch total schlimm!! >.< Was wäre so schlecht dadran, wenn man die einfach mal weglässt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seelen geht eigentlich noch, ich find das Biss zum Morgengrauen schlimmer - ich find diesees Biss so dämlich xD
      Aber wenn man bedenkt, dass Band 3 so heißen soll - pech gehabt würd ich sagen xD aber bis die das fertig geschrieben hat dauerts ja noch -.-

      ich weiß auch gar nicht was daran so toll ist, die merkt sich doch eh keiner -.-

      Löschen
    2. Ich bin echt gespannt, wie die das noch hinbiegen wollen mit der "Seelen"-Reihe xD

      Oh, und die Bis(s)-Bücher sind auch so ein Fall für sich... schreckliche Verschandlung!! xD

      Löschen
    3. und was mir aufgefallen ist: die deutschen Titel verraten teilweise schon das halbe Buch oder etwas wichtiges was man eben noch nicht wusste!
      sehr nervig!

      Löschen
    4. Oder der Klappentext! Furchtbar, sowas.....

      Löschen
    5. ja und dann immer noch dieser dramatische Schlusssatz : und kann sie ihrem Herzen wirklich vertrauen ??? bla bla bla =D ich find kurzbeschreibungen so schrottig =D

      Löschen