Donnerstag, 20. Juni 2013

Buchrezension - Silber Das erste Buch der Träume (Kerstin Gier)


Titel:
Silber - Da erste Buch der Träume

Originaltitel: 
Silber - Das erste Buch der Träume

Autor: 
Kerstin Gier

Seiten: 410

Verlag: FBJ

Preis: 18,99€ (Gebunden)







                                                              Kurzbeschreibung                                                                  


Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …



                                                                      Gestaltung                                                                            



Diese Gestaltung ist wirklich atemberaubend. Nicht nur das fantastische Cover, was mit den vielen wundervollen Details wirklich sehr, sehr liebevoll gestaltet wurde (die rote Eule gefällt mir am besten, total niedlich!), nein auch wenn man den Umschlag abmacht ... einfach wunderschön. Ich war wirklich sprachlos. Das Buch ist komplett rot und an den Buchumschlag mit einer Tür und wieder vielen kleinen Ornamenten und Vögeln gestaltet. Auf der Rückseite ist ein gestreifter Salamander und auch der Buchtitel auf dem Buchrücken ist auffallend. Das war den Gestaltern wohl noch nicht genug, denn es geht noch weiter! Das ganze Buch ist voller Ornamente und Blumen, die an den Kapitelanfängen und sonst noch ziemlich wahllos im Buch verteilt worden sind. Und der ''Tittle-Tattle Blog'' ist ebenfalls wie eine reale Website aufgebaut. Man kann einfach nichts anderes sagen als wunderschön. Allein s´für die Gestaltung würde ich schon 10 Sterne geben!



                                                                      Meine Meinung                                                                      



Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich könnte Lobeshymnen singen und es wäre nicht genug.

Das Buch hat mich schon gleich beim zweiten Satz in typischer Kerstin Gier Manier zum Lachen gebracht. Diese Frau ist so unglaublich witzig. 1/4 des Buches habe ich auf jeden Fall mit Lachen verbracht. Schon das allein gibt Pluspunkte ohne Ende. Auch die ganzen Anspielungen auf bekannte Dinge, z.B. Literatur sind einfach grandios eingebaut worden und zeigen das weite Spektrum in dem sich der Inhalt des Buches, neben der eigentlichen Geschichte, zusätzlich noch bewegt. Es macht alles in allem süchtig und die Geheimnisse sorgen noch dazu, dass sich ''Silber'' einfach nicht mehr aus der Hand legen lässt!

Die Figuren hatten neben ihren teilweise sehr interessanten Namen (Lottie Wastlhuber sei gegrüßt) ein auch sehr facettenreiche Charakterzüge. Trotz dem ganzen Witz schafft es Kerstin Gier immer ihren Protagonisten noch eine Tiefe zu geben, die sie alle sehr sympathisch macht. Bei keiner einzigen Figur hatte ich das Gefühl sie sei unnötig oder nervig.
Zuerst wäre da Liv. Mit ihrer Nerdbrille und ihren Kung Fu Fähigkeiten ist sie sicherlich nicht die typische Protagonistin, doch man schließt sie schon auf Seite 1 ins Herz. Sie hat ständig den Wohnort wechseln müssen, doch deshalb ist sie nicht verzweifelt oder gar depressiv; sondern hat immer eine freche Erwiderung auf Lager. Ihrem Sarkasmus kann man einfach nicht widerstehen. So haben auch die anderen Figuren ihre Besonderheiten, die sie einen ins Herz schließen lässt (Lotties Angewohnheit Buchstabensalat zu machen und die Durchgeknalltheit ihrer Mutter sind nur einige Beispiele).
Besonders hervorgetan hat sich (natürlich) die Vierer Gang in Blond. Die Vier könnten unterschiedlicher nicht sein. Geheimnisvoll, optisch umwerfend, fürsorglich oder gar ganz bescheuert. Alles ist dabei! Besonders haben sich mir die Beziehungen von von Henry und ihrem Bald-Stiefbruder Grayson zu Liv gefallen. Beide sind auf ihre eigene Weise sehr harmonisch und auch irgendwie niedlich.

Spannend wurde es dann als die Träume ins Spiel kamen. Es hat einige Zeit gedauert bis man überhaupt verstanden hat, was da passiert. Auch die Konsequenzen werden erst später klar und doch ist es trotz der Gefahren sehr faszinierend. Sich in Träumen besuchen zu können - wer würde sich das nicht wünschen? Ich hoffe auch, dass man im Folgeband noch mehr über die Träume erfährt. Momentan weiß man, dass sie da sind und auch wie es dazu kam, aber mich würden die weiteren Umstände auch noch sehr interessieren. Beispielsweise was wirklich alles möglich ist oder ob sie sich auch wieder abschaffen lassen. Durch die Träume war die ganze Stimmung des Buches sehr geheimnisvoll, oder eben auch verwirrend, was hervorragend nach Oxford gepasst hat. Das ganze Buch war überhaupt sehr bildlich. Durch die fantastischen Charaktere und den tollen Schreibstil hat sich Liv's ganze Welt ohne Probleme vor meinen Augen aufgebaut und ich muss sagen diese Welt gefällt mir sehr!

Der ''Tittle-Tattle Blog'' ist ebenfalls ein Nebenstrang der Handlung. Er erinnert vom Stil sehr an Gossip Girl und berichtet von den Schülern der Frognal Academy; wer mit wem zum Ball geht und wer wieder auf dem Markt ist. Die Verfasserin Secrecy (oder etwa der Verfasser?) ist noch unbekannt und ich habe im Gefühl, dass der Blog noch später sehr wichtig werden wird. Ich hab da schon so meine Vermutungen über den Verfasser, aber man wird sehen. Das Buch hat noch so einige Fragen offen gelassen (was passiert mit Anabel; werden die ''Guten'' gewinnen; wird Liv's Liebesleben überleben etc.) und um so quälender ist es daher das Buch ohne Antworten zu schließen. Gleichzeitig erhöht das natürlich die Spannung auf den zweiten Teil.



                                                                        Fazit                                                                                      



Ein wunderbares Buch, was mich sehr zum Lachen gebracht hat. Durch die geheimnisvolle und gleichzeitig witzige Stimmung entsteht eine Mischung, der man nur sehr schwer widerstehen kann. Das kam zwar nicht überraschend, (wer schon mal eins von Kerstin Giers Büchern gelesen hat, wird wissen was ich meine) dennoch ist es immer wieder eine positive Überraschung, wenn ein Autor nach Erfolgen wie der Edelsteintrilogie mit etwas Gleichwertigem weiterarbeitet. 
Eindeutige Leseempfehlung!



                                                                    Bewertung                                                                             



4.5/5 Punkten  


Kommentare:

  1. bin jetzt zur Hälfte durch, vielleicht bekomme ich es noch fertig heute und kann dann deine Rezi lesen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und dann müssen wir auch drüber reden! (=

      Löschen
  2. Danke für die Rezension! Hatte ja Angst, dass es mir nicht so gefällt wegen der tollen Edelstein-Trilogie, aber ich vertrau dir mal und werde es bei Gelegenheit lesen ;)
    Übrigens wenn du Lust hast kannst du ja bei dem "Books not Worth the Hype" mitmachen. Ich hab ihn auch gemacht, ist eigentlich ziemlich cool :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also es ist ganz anders als die Edelsteintrilogie. Wenn ich wählen müsste, fänd ich Rubinrot und so immer noch besser, aber Silber ist auch unglaublich gut! Vor allem es ähnelt Rubinrot in den Charakteren eigentlich überhaupt nicht. Das mit dem Träumen nimmt ja eh eine ganz andere Richtung ein als die Zeitreisen und das einzige was ziemlich gleich ist, ist halt der Humor, aber das ist einfach ihr Stil. Den findet man in allen ihren Büchern, was auch gut ist (:
      Guck ich mir mal an (= Hört sich interessant an ^^

      Löschen
  3. Ich habe gerade eine XXL Leseprobe verschlungen und kann nur zustimmen! Das Buch ist furchtbar witzig und sehr bildhaft und man lacht einfach mit und sieht alles vor eigenen Augen! :D Ich werde wohl so schnell wie möglich, die nächste Buchhandlung aufsuchen!
    Alles Liebe
    Jueli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das! Du wirst es wirklich nicht bereuen! Das wird noch witziger und spannender wenns erstmal mit den Träumen anfängt ^^


      Liebe Grüße
      Hannah

      Löschen
  4. Ich habe es heute im Buchladen gesehen und konnte es nicht mitnehmen *schief*, aber sobald ich es das nächste mal sehe, wird es sofort gekauft :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, das ist schade!
      Ich wünsch dir viel Spaß beim Lesen, wenn du es dir kaufst ^^

      Löschen
    2. Mein Dorftrottel Buchladen hatte das Hörbuch nicht :O, auch wenn das nicht wirklich eine Überraschung ist, aber wenn das Hörbuch nur 1€ mehr kostet als das gedruckte werde ich dann wohl Montag den Hugendubel oder Thalia überfallen :D

      Löschen
    3. Also willst du dir das Hörbuch kaufen? Bist du da sicher? Weil deutsche Hörbücher sind ja zu 95% immer gekürzt und das ist ja eher doof, weil man eben nicht die ganze Geschichte mitbekommt.
      Ich würde dir eher das Buch empfehlen, wenn es gekürzt sein sollte =)

      Löschen
    4. Keine Sorge, das Hörbuch ist ungekürtzt, sonst würde ich es mir auf keinen Fall kaufen xD

      Löschen
    5. Das ist gut! :D
      Gekürzte Hörbücher sind eine Schande für die Welt! :D

      Löschen
    6. Da kann ich dir nur zustimmen :)

      Löschen
    7. Schön, dass wir uns einig sind xD

      Löschen