Dienstag, 11. März 2014

Ignite Me - Tahereh Mafi

Originaltitel: Ignite Me

Deutscher Titel: TBA














_______________________________________________________________________________
Weitere Bände der Reihe


  1. Ich fürchte mich nicht (Shatter Me)
  2. Rette mich vor dir (Unravel Me)
  3. ______________ (Ignite Me)
_______________________________________________________________________________
Kurzbeschreibung

Juliette is ready to take down the Reestablishment (or die trying) in this action-packed finale to the New York Times bestselling SHATTER ME trilogy, which Ransom Riggs, author of Miss Peregrine s Home for Peculiar Children, called a thrilling, high-stakes saga of self-discovery and forbidden love.

Omega Point has been destroyed. Nearly all of the rebels have been killed. The war was over before it ever really started.

Juliette is the only one that can stop the Reestablishment now. She knows that if she s going to survive, they cannot.

But to take down the Reestablishment, Juliette will need the help of the one person she never thought she could trust: Warner. And as the two work together to bring down their enemy, Juliette discovers that everything she thought she knew about Warner, her abilities, and even Adam was wrong

________________________________________________________________________________
Meine Meinung


Ich kann momentan meine Freude gar nicht ausdrücken. Ich fühle mich einfach gerade so friedlich und alles ist irgendwie im Gleichgewicht!
Und ich habe seit einer wirklich langen Zeit kein neues Pärchen mehr so extrem geshippt wie Juliette und Warner und kann auch gar nicht glauben, wie sehr ich die Beiden liebe und nun ist die Reihe einfach vorbei und ich könnte sie einfach gleich noch einmal lesen!

Die Entwicklung von Juliette in der Spanne zwischen Shatter Me und Ignite Me ist unglaublich, denn sie hat sich derartig weiterentwickelt. In Shatter Me war sie dieses kleine zerbrechliche Mädchen und hat sich während der drei Bücher aber zu einem starken, selbstsicheren Wesen hochgearbeitet.
Ich mochte sie in Shatter Me zwar, aber erst in Unravel Me habe ich sie so richtig ins Herz geschlossen und nach diesem letzten Teil ist sie wohl einer meiner weiblichen Lieblingscharaktere, da sie dieses tiefe Verständnis für das menschliche Wesen und nun auch sich selbst hat.

Bis ganz zum Ende ist mir nicht aufgefallen, dass in diesem Buch jegliche durchgestrichenen Sätze fehlten und das hat unterschwellig noch einmal unterstützt, wie stark Juliette geworden ist und dass sie sich endlich nicht mehr so passiv verhält. Und ich sehe nun auch, dass dieses erste Buch nötig war, denn diese passive Juliette, die sich in ihrem eigenen Kopf verkrochen hat, verstärkt den Kontrast zu unserer starken Juliette und dieser Kontrast, verstärkt die Botschaft dieser Buchreihe nochmal um so einiges!

Warner und Juliette sind natürlich, wie ich vorher schon erwähnt habe, einfach füreinander geschaffen und ich fand es super, dass sie nicht sofort zusammen gekommen sind, sondern erst einmal über ihre Beziehungsaspekte geredet haben (die gesamte Reihe ist mehr oder weniger nur eine große Konversation xD). Und trotz des ganzen Redens musste sich Juliette erst sicher sein, dass sie ihn wirklich liebte und mit sich selbst Frieden geschlossen hat und die Szene, in der sie das realisiert, ist vermutlich meine Lieblingsszene.
Es ist einfach offensichtlich, wie sehr sie sich einander ähneln und wie sehr sie sich brauchen und diese Chemie zwischen den Beiden hat so wunderschöne Momente geschaffen und Tahereh Mafi hat wieder wunderschöne Zitate geschaffen, die erinnerungswürdig sind - ach was sage ich: die müssten irgendwo sichtbar für die ganze Welt eingraviert werden, denn Tahereh Mafi hat es wirklich drauf mit Wörtern umzugehen und dass sie uns an ihrer Magie teilhaben lässt, finde ich wunderbar!
Diese Momente und Zitate sind so tief gehend, dass ich gefühlt das ganze Buch feuchte Augen hatte und so oft in einem einzigen Buch ist mir das noch nie passiert!
Außerdem hat Tahereh wohl das glaubhafteste Liebesdreieck geschaffen, dass ich je gelesen habe und ich denke jeder wird mit diesem Ende zufrieden sein.

Und Adam, der gute Adam - er hat noch mehr von meiner eh schon geringen Sympathie für ihn verloren, denn er benimmt sich unglaublich idiotisch und grausam das gesamte Buch über. Ich verstehe zwar, dass er gekränkt sein muss, da Juliette augenscheinlich Warner ihm vorzieht, aber muss man deshalb so ausrasten und das noch jedes Mal, wenn er Juliette sieht? Und da sagt er, dass Warner labil ist ....

So wunderbar das Buch auch war, ein wenig enttäuscht bin ich doch vom Ende, denn der 'Krieg' hat sich ungefähr in den letzten vierzig Seiten abgespielt. Doch die Reihe handelte nicht primär von dieser futuristischen Welt, sondern es ging um Liebe, um Selbstfindung und um Selbstakzeptanz und von daher lasse ich das Mal unter den Tisch fallen, auch wenn ich in dem Moment ein wenig enttäuscht war. 
Doch dafür gleicht Tahereh Mafi dies auch wieder aus mit all den andern schönen Momenten, die sie uns gegeben hat, denn die niedlichen/wunderbaren Konversationen zwischen den Charakteren, Kenjis Humor und der wunderbare Schreibstil sind mehr wert als jede dystophische Welt!

_______________________________________________________________________
Fazit 

Ich hätte niemals gedacht, dass ich diese Reihe so sehr lieben könnte, doch dieses Ende hat meine Verehrung für Tahereh Mafi nur nch wachsen lassen. Die Glaubhaftigkeit der Charaktere und ihre Entwicklung sind neben dem Schreibstil (ehrlich Leute, es lohnt sich das Ganze schon nur für den Schreibstil zu lesen!) und die Liebesgeschichte. 
Ich rate jedem mindestens noch Buch 2 der Reihe zu lesen und hoffe euch gefällt sie genau so gut wie mir. 
Diese Reihe ist wärmstens zu empfehlen und ich hoffe ihr teilt diese Liebe für Tahereh Mafi auch. Zudem bin ich sehr gespannt, was sie als nächstes schreibt!
________________________________________________________________________________
Wertung

❤ ❤ ❤ ❤ ❤
5/5 

Kommentare:

  1. Das sieht voll schön aus, wie du jetzt die 'Überschriften' machst :)

    Es sit soooo toll, dass du die Reihe doch magst/liebst xD Ich hätte das niemals gedacht nach Shatter me! Ich weiß gar nicht, was ich noch sagen soll :D
    Ich mag deine Rezi. Kann ich für meine Rezension nicht einfach deine verlinken? xDD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aww Danke =)
      das ist auch viel praktischer und weniger aufwändig als wie ich es vorher gemacht habe

      ich auch nicht xD ich dachte schon so: mist, jetzt hast du hier noch Band 2 stehen -.-
      du kannst sie auch gerne übernehmen und einfach umschreiben xDDD

      Löschen
  2. ICH LIEBE DAS LETZTE BUCH!! :D Es ist mein absoluuuuutes Highlight in diesem Jahr und wahrscheinlich für eine laaaange Zeit!! Ich hab es inzwischen schon drei Mal gelesen, weil ich es einfach so sehr liebe. Ich freu mich, dass es dir auch so gut gefallen hat. <3 Viele können der Reihe ja nichts abgewinnen, aber der Schreibstil kombiniert mit dieser Liebesgeschichte und der Wendung und den Charakterentwicklungen (beste Entwicklung eines Charakters seit, ich weiß nicht wann) und einfach allem. Ich liebe es! Meine Rezi war ein einziger Schwall an Dingen, warum ich das Buch so liebe. XD LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war wirklich wunderwunderschön!!! =)
      drei mal seit es herausgekommen ist? respekt! xD Aber bei der Story ist es kein Wunder, dass du nicht genug bekommen kannst - es wäre so toll gewesen, wenn sie noch ein oder zwei weitere Bücher schreiben würde.
      oder auch die Leute, die sich wegen dem World Building aufregen, ich meine darum geht es ja nicht primär (oder eigentlich fast gar nicht) und der schreibstil ist sowieso einmalig. ich frage mich, wie es in ihrem Kopf aussieht, wenn sie etwas so tolles zu papier bringen kann ^^
      Die muss ich mir angucken! =D Fangirlen find ich immer toll!

      LG
      Hannah

      Löschen
  3. Ich habe gerade die gesamte Reihe in anderthalb Tagen durch, und ICH LIEBE ES!!! Viele Bücher nehmen ja Buch für Buch etwas ab, aber hier... WOW! Ich fand es wurde Buch für Buch besser. Ähnlich wie in deiner Rezession zum ersten Teil, fand ich auch dass das Ende von Ich fürchte mich nicht irgendwie unerklärt und plötzlich kam; auf einmal war da der Omega Point, Kenji zufälligerweise der passende Spion...nein, wie passend...
    Doch der Schreibstil, die Stilblüten, hielten mich mit aller Kraft fest, und ich musste weiterlesen! Ich finde es im Nachhinein beeindruckend, wie klar und sinnvoll die Bücher Juliettes Entwicklung unterteilen.

    Ganz ehrlich? Ich habe Warner am Anfang gehasst, und so sehr für Adam gehofft, dass es fast weh tat. Und als dann im zweiten Band immer mehr "softe" Seiten an Warner gehighlightet wurden, dachte ich nur "oh mein Gott. Echt jetzt?" das brutale Klischee: Der Bad Boy wird auf einmal zerbrechlich und liebenswert. Ich mochte seine Irre Seite, aber erst hatte ich echt das Gefühl, dass er ab dem 2. Band out of character läuft.
    Und dennoch; irgendwie schaffte es die Autorin, mich - ich fand erst sehr offensichtlich - dahin gehend zu manipulieren, dass ich innerhalb weniger Seiten zum absoluten Warner-Fangirl entgleist bin! Ich verstehs selber immer noch nicht ganz, aber das fing glaub ich irgendwo nach der Sache mit den Tattoos an...

    Ich bin endlos begeistert von den Charakterentwicklungen, dem Stil, der mir immer wieder Tränen in die Augen treten lies, und mich tief berührte. Noch nie hatte ich so sehr das Gefühl, die beschriebene Emotion so tief nachzuvollziehen können; irgendwie schafft es Mafi, derart neue, passende Metaphern zu schaffen, dass man gar nicht anders kann als abzutauchen in die Emotionen, sich selbst wiedererkennt, und Namen für bisher unbeschreibliches findet.
    Auch wenn ich die eine oder andere Szene für einen kurzen Moment als klischeehaft empfunden habe, schaffte Mafi es immer, wieder den Umschwung zur Realität zu schaffen...

    Kurz: Ich bin glücklich, das gelesen zu haben, und freue mich sehr auf mehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Woah anderzhalb Tage - Respekt!
      Ja das sehe ich auch so. Unravel me war so viel besser als Shatter Me und von Ignite Me muss ich gar nicht erst anfangen xDD
      Ich hatte mir damals auf Anraten einer Freundin gleich Band 1 und 2 zusammen gekauft und nach Band 1 dachte ich so: Ja super, jetzt habe ich auch noch Band 2 hier rumliegen -.-
      Aber die Cover haben mich dennoch überzeugt weiter zu lesen =D
      Und vor allem am Ende von Band 1 wurde auch gar nichts erklärt. Was da mit den Kräften los ist und warum nur manche das haben ....

      Gut, dass du bekehrt wurdest .... Waner hassen, ne ne xDDD
      Ein wenig out of character war es schon, aber normale Leute verstellen sich ja auch z.B. schüchterne Leute sind auch teilweise echt abweisend ohne das böse zu meinen, aber ich verstehe was du meinst - es ist ein wenig sehr krass - aber was solls *____* =DD
      Er hat Tattoos? Ohje, das hab ich vergessen =DD
      Bist du ein Tattoo Fan?

      Vor allem Juliettes Entwicklung ist sehr extrem und schön dargestellt worden!
      Es freut mich, dass es dir genauso ging und die ganzen Metaphern, die sich mit der Sprache efasst haben. Zum Beispiel wo sie sich und Warner glaub ich mit Gänsefüßchen verglichen hat - awww =D

      Sie ist echt begabt! Aber es gibt leider noch keine neuen Inofs zu einer weiteren Reihe oder?

      Löschen
  4. Nicht das ich wüsste, aber ich hoffe, dass die Gute jetzt nicht einfach alles an den Nagel hängt, sondern weitermacht :D
    Ein Tattoo-fan nicht direkt, aber die von Warner hatten einfach was... besonders das am, ehm, "Unterbauch"?! hammer :D
    Ich weiß auch nicht, im ersten Band war Warner halt, sein wir ehrlich, zwar ziemlich cool, aber ein komplettes Arschloch... ich hatte ja zwischendurch in einer deiner Rezessionen gelesen, wie sehr du ihn magst, und hab im ersten Band die ganze Zeit krampfhaft versucht, ihn so positiv wie möglich wahrzunehmen... ES GING NICHT! Naja, sollte sich ja schnell ändern :D Gott, ich würde gerade am liebsten alles noch mal lesen - beziehungsweise gezielt alle Warner-szenen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke/hoffe schon, dass sie weitermacht, denn sie ist ja zudem auch noch mit Ransom Riggs verheiratet und die sind beide Autoren, da kann man doch nicht einfach aufhören, wenn man davon immer umgeben ist oder? =D
      Ich bin gefühlt die Einzige, die ihn auch schon im ersten Buch mochte =D aber das lag daran, dass er Juliette immer "Love" genannt hat und Klaus aus Vampire Diaries sagt das auch immer und das hatte ich schon in TVD geliebt. Kein sehr rationaler Grund, aber was solls xD
      Also eine natürliche Reaktion deinerseits =) Und ich denke die Realisation, dass er doch ein nicht so großes Arschloch ist, ist auch so was Überraschendes, dass ich es fast bedauere, dass ich diese Realisation nicht hatte =D
      Gezielt alle Warner Szenen ist gefühlt das gesamte dritte buch und die anderen auch zu großen Teilen --> hört sich nach rereaden an =D

      Löschen