Dienstag, 7. August 2012

Buchrezension - Das erste Gesetz der Magie (Terry Goodkind)

Titel: Das erste Gesetz der Magie
Originaltitel: Wizards first Rule
Autor: Terry Goodkind
Seiten: 1024
Verlag: Blanvalet
Preis: 10,00€ (broschiert)

Kurzbeschreibung


Richard Cypher führt ein beschauliches Leben in den Wäldern Westlands. Doch die Idylle wird durch den schrecklichen Mord an seinem Vater George gestört. Auf der Suche nach dem Mörder rettet er Kahlan, eine junge Frau, vor ihren Verfolgern. Sie stammt aus den Midlands, einem Reich, in dem Magie zum Alltag gehört und das durch eine magische Barriere von Westland getrennt wird. Ihre Mission ist es, die Katastrophe zu verhindern, die den Midlands bevorsteht. Denn der Tyrann Darken Rahl ist dabei, die Welt mit seinen dunklen Kräften ins Chaos zu stürzen. Schon bald stellt sich heraus, dass die Ziele der beiden eng miteinander verknüpft sind. Denn Richard ist der Sucher, vom Schicksal dazu ausersehen, das Schwert der Wahrheit zu führen. Gemeinsam mit dem Zauberer Zedd machen sich die beiden auf eine beschwerliche Reise durch die Midlands. Für Richard wird es eine Reise, die ihn vielleicht mehr kosten wird, als er ahnt...


Eigene Meinung


Allein durch die gleichnamige Fernsehserie habe ich diese Buchreihe entdeckt und ich bin wirklich froh darüber!
Allerdings hat es wirklich lange gedauert es zu lesen, denn es hat über 1000 Seiten!!! Ich musste alle hundert Seiten mal eine Pause einlegen, weil man von fantasievollen Ideen, bleibenden Eindrücken und einer spannenden Handlung quasi zugemauert wird. Auf einmal ist das alles ein bisschen viel und doch ein Pluspunkt, denn diese ganze Handlung hätte bei manchen Autoren 3-4 Bücher in Anspruch genommen und hier bekommt man das ganze in einem Einzelband präsentiert. So muss man nicht lange auf die Fortsetzungen warten und kann es in einem Rutsch durchlesen.

Die Reise, zu der Richard aufbricht, führt ihn und seine Gefährten zu vielen Orten, die mitunter auch gefährlich, aber trotzdem einfach faszinierend sind. Um Darken Rahl zu stürzen, müssen sie verhindern, dass dieser die Kästchen der Ordnung in die Finger bekommt und sie reisen wirklich viel herum, um dieses Ziel zu erreichen, doch oft drehen sie sich im Kreis und kommen mit ihrem Ziel nicht weiter. Man sollte meinen, dass so etwas in Büchern große Langeweile hervorruft und man lieber einige Seiten überblättern möchte, doch nicht so hier. Kleine, in sich abgeschlossene, Storys finden in der Hauptstory ihren Platz und runden so die ganze Geschichte ab, sie geben den Charakteren Motivation und lässt sie über ihre Ziele und Perspektiven nachdenken. 
Das Buch ist zum größten Teil aus Richards Sicht erzählt, doch dann und wann mal bekommen wir auch Einblicke in andere Perspektiven. Mein persönliches Lieblingskapitel ist das Kapitel, welches aus Darken Rahls Sicht geschrieben ist, denn wann bekommt man denn schonmal Einblick in die Sichtweise eines Bösewichts? Das hat wirklich Eindruck auf mich gemacht, denn man hat ja eigentlich die Ansicht, dass die Antagonisten zutiefst böse sind. Doch die Persönlichkeit von Darken Rahl ist nicht unbedingt abgrundtief böse, sondern eher etwas fehlgeleitet. 
Auch die anderen Charaktere haben Tiefe und viele Schattierungen in ihrer Persönlichkeit - sie stehen für das ,,Gute'' ein, aber sie sind auch nicht unfehlbar und das wird hier meiner Meinung nach ziemlich klar dargestellt!

Die gesamte Story war ziemlich spannend und ideenreich, doch mir persönlich waren es etwas zu viele Seiten. Ein wirklich einfallsreiches Epos, welches wirklich für Fans von Der Herr der Ringe und Das Lied von Eis und Feuer vielleicht das Richtige sein könnte.

4.5/5 Punkten

Kommentare:

  1. Witzig, genau das Buch hab ich grade auch in den Sommerferien gelesen :D Ich fands auch furchtbar spannend! Das Legend of the Seeker die dazugehörige Fernsehserie ist, hab ich erst danach rausgefunden, obwohl ich davon schon gehört hatte... Jetzt muss ich sie mir wohl mal angucken ;) Gute Rezension im übrigen :) Motiviert von deiner Nominierung für mich habe ich auch endlich mal meine Gedanken zu Der Schatten des Windes aufgeschrieben... Kannst ja mal vorbeigucken :D
    Lg Sonja :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Serie ist echt gut! Allerdings nur die erste Staffel - die zweite ist nicht mehr ganz so gut, zumindest bis dahin wo ich geguckt habe.
      Liest du die Reihe weiter?
      Ich finde dein Blog hat einfach mehr Aufmerksamkeit verdient. Du schreibst so toll!

      LG Hannah

      Löschen
    2. Daanke :) Wirklich! Meine Freundin hat sowohl die Serie als auch die folgenden Bände, da werde ich dann wohl über kurz oder lang reinschauen...Das letzte Drittel hat mir nämlich echt gut gefallen und ich bin sehr neugierig wies weitergeht :) Ist die Serie denn wie das Buch oder komplett anders? Willst du die anderen Bände noch lesen? Es sind immerhin elf ;)

      Löschen
    3. Bitte ^^
      Ja mit den Mord Sith (schreibt man das so ? :D ) das war auch in der Serie richtig spannend!
      Es basiert eher auf dem Buch, aber manches ist schon gleich. Das kommt Episodenhaft vor. Aber z.B. die Schlammmenschen kommen gar nicht vor.
      Ja mach ich, ich hab Band 2, 4 und 5 noch bei mir rumliegen, weil ich sie mir mal bei Rebuy geholt habe und ich bin auch gespannt!
      Aber schon krass, dass es 11 sind :O
      und dann schreibt der Autor noch ne Fortsetzung, die n anderen Titel hat, aber trotzdem genau an die anderen elf Bände anschließt. Voll krass, also werdens vielleicht so um die 20 Bücher ... :D oh gott die Vorstellung erschöpft mich schon :D

      Aber die Serie ist wirklich super - kann ich dir nur empfehlen ;)

      Löschen
    4. Ich war schon von den vorliegenden 1000-irgendwas Seiten völlig überwältigt :D Das ganze dann mal elf...oder auch zwölf ;) Jaa, ich glaub, das ist richtig geschrieben ;) Erst war ich total entsetzt, aber dann haben mir die Kapitel auch irgendwie am besten gefallen....die Schlammmenschen kommen nicht vor? Hä? Wie soll das funktionieren? Ich glaube, ich muss es mir mal angucken ;)

      Löschen
    5. Der Autor hat definitiv zu vil Zeit :D Aber zumindest nutzt er sie gut :D
      Vor allem macht der total Geld damit, weil man die neue Reihe ohne diese bestimmt nicht verstehen wird und wenn manche sich dann noch die Vorbände holen müssen ... :D wenn der nicht reich ist :D
      Ja es war halt mal wirklich ne Gefahr und er hätte ja auch draufgehen können und nicht so eine 0815 Situation ^^
      Naja spielen einfach keine Rolle - überhaupt nicht. Die Kästchen der Ordnung sind in der Serie, Rachel und der andere Zauberer und so.
      Auf MyVideo hab ich es damals geguckt ;) Ist auch recht gute Qualität ^^

      Löschen
  2. Hmm it seems like your website ate my first comment (it was extremely long) so I guess I'll just sum it up what I submitted and say, I'm thoroughly enjoying your blog.
    I as well am an aspiring blog blogger but I'm still new to the whole thing. Do you have any tips and hints for inexperienced blog writers? I'd genuinely
    appreciate it.
    Also visit my web blog ... found here

    AntwortenLöschen