Freitag, 9. November 2012

Buchrezension - Magical (Alex Flinn)



Titel: Magical
Originaltitel: Bewitching
Autor: Alex Flinn
Seiten: 480
Verlag: Baumhaus Verlag 
Preis: 12,99€ (Gebunden)







Kurzbeschreibung

Zwei Stiefschwestern, die ungleicher nicht sein könnten. Die eine unscheinbar, aber in Wohlstand aufgewachsen, die andere schön, jedoch arm: Emma und Lisette. Anfangs wirken die beiden wie beste Freundinnen, doch Lisette ist boshaft und falsch. Emma will das nicht wahrhaben und hat immer wieder Mitleid mit Lisette, die vor Kurzem ihre Mutter verloren hat und sich erst noch in ihrem neuen Zuhause einleben muss. Doch dann verliebt sich Emma zum ersten Mal in ihrem Leben. Als Lisette ihr den Freund ausspannt, erhält Emma Hilfe von Kendra - ohne zu wissen, dass dieses seltsame Mädchen eine Hexe ist und ihr Spiegel magische Kräfte hat ... Kendra ist die Hexe aus Beastly, die den arroganten Kyle Kingsbury in eine Bestie verwandelte. Hier erzählt sie zum ersten Mal aus ihrem mehr als 350 Jahre währenden Hexenleben und berichtet, welche Rolle sie in verschiedenen Märchen gespielt hat.

Meine Meinung

Märchen - Wer liebt sie nicht?
Im neusten Meisterwerk von Alex Flinn geht es um eine Neuauflage von Aschenputtel. Doch auch auf Kendra's Leben wird genauer eingegangen. Da man sie, sofern man Beastly gelesen hat, schon kennt, ist das für die Leser sehr interessant. 
Das Buch spielt zeitlich nach Beastly und man beginnt Kendra besser zu verstehen. Es ist sowohl ihre Geschichte als auch Emmas. Emmas Geschichte thematisiert Aschenputtel, während Kendra's einige geschichtliche Figuren und auch einige Märchen beinhaltet.
 Lisette, Emmas Halbschwester, zieht aufgrund tragischer Ereignisse bei Emma und ihre Familie ein. Sie ist reizend und wunderschön und Emma, die erst Bedenken hatte, beginnt sie zu mögen und schlägt ihre Vorurteile in den Wind, doch das hätte sie nicht tun sollen. Lisette beginnt ihr Leben zu ruinieren und man merkt wieder einmal, dass das äußere Bild nichts über den Charakter einer Person aussagt!
Emma hadert mit der Tatsache, dass sie nicht hübsch ist und ist sehr unsicher, was es Lisette noch einfacher macht, ihren Plan zu verfolgen. Das finde ich persönlich sehr traurig, da gerade die netten Mädchen sich oft als zu wenig und nicht wertvoll einschätzen.
Was mich überrascht hat, war die Tatsache, dass es Überraschungen gab. Das Märchen verläuft nicht unbedingt in den gewohnten Bahnen und Plätze werden vertauscht, sodass einige Figuren trotz ihrer charakterlichen Märchenfigur eine andere Stellung einnehmen. 
Es war wirklich spannend und genau wie die anderen Bücher der Autorin einfach wunderschön. 
Dieselbe gute Qualität, die Beastly hatte, ist auch hier endlich wieder zu merken. DIe anderen beiden Bücher waren etwas schwächer, aber Magical ist fast besser als Beastly und das will etwas heißen!

5/5 Punkten 

Kommentare:

  1. HANNAH ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG! Ich wünsche dir alles Liebe und Gute und tolle Bücher! Ich hoffe, du bekommst Saving Phoenix und liest es, denn es ist GENIAL! Ich muss noch eine Rezension schreiben, aber ich denke, es bekommt wahrschienlich 4 Herzen :D

    Ich muss mir unbedingt Magical kaufen ich brauche es sooo dringend :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKEN CHRISSI! :)
      Lieb von dir :))))
      Mit Saving Phoenix hats leider nicht geklappt, aber egal :D
      O man , ich muss unbedingt deine komplette Meinung lesen, SCHREIB SCHREIB SCHREIB :DDD

      es war sooo gut *_*
      Der Anfang hat mich allerdings etwas irritiert, weil es erst eine ganze Zeit um Kendra geht und das aber gar nicht in der Kurzbeschreibung erwähnt wird! :D

      Löschen