Samstag, 2. Juni 2012

Buchrezension - Du bist nie allein (Nicholas Sparks)


Titel: Du bist nie allein
Originaltitel: The Guardian
Autor: Nicholas Sparks
Seiten: 412
Verlag: Heyne
Preis: 8,99€ (Taschenbuch)

Kurzbeschreibung


Vier Jahre hat Julie Barenson um ihren verstorbenen Ehemann getrauert. Nun fühlt sie sich langsam wieder bereit für eine neue Liebe. Doch statt einer leidenschaftlichen Romanze beginnt für sie ein Alptraum.
Dabei sprach anfangs alles für Richard Franklin, den ein scheinbar glücklicher Zufall in Julies Friseursalon geführt hatte: Der Ingenieur ist charmant, gut aussehend, erfolgreich und augenscheinlich rettungslos in Julie verliebt. Doch etwas fehlt: Bei Julie will es einfach nicht Klick machen, der magische Funke springt nicht über. Dafür fühlt sich Julie immer mehr zu Mike Harris hingezogen, in dem sie bisher nicht vielmehr als einen guten Kumpel und praktischen Helfer in allen Notlagen gesehen hat. Als sich das Blatt gegen Richard wendet, dreht dieser durch - aus zärtlicher Liebe wird tödlicher Hass. Julie muss ihm gehören - und wenn es ihr Leben kostet!




Eigene Meinung



Hört sich nach einem Thriller an. Einen Nicholas Sparks Thriller musste ich natürlich lesen. (Okay ich hätte es auch so gelesen, da ich alle seine Bücher lese XD)
Allerdings muss ich sagen es war nicht wirklich ein Thriller. Es war sehr spannend - ja das schon, aber ein Thriller? Nein!
Aber das macht ja nichts, solange das Buch an sich gut ist ^^

Richard Franklin - oder auch der Irre, wie ich ihn betitelt habe. Er ist anfangs freundlich, höflich und zuvorkommend. Fast schon zu perfekt. Doch wie man in der Kurzbeschreibung lesen kann, wählt Julie Mike und Richard rastet aus.
Was sehr spannend ist, war die Frage nach dem Ereignis was Richard so werden ließ, wie er ist. Julie und die anderen haben recherchiert, um es herauszufinden. Auch die Auflösung war nicht unbedingt etwas Neues, aber trotzdem gut!
Währenddessen wird Julie von Richard verfolgt und er macht ihr damit Angst. So viel Angst, dass sie fliehen muss. Damit kommen wir zum Finale. Es war einfach nur toll zu lesen und spannend.
Ich habe einfach kein anderes Wort als spannend.

Was ich etwas seltsam fand war, dass die Kurzbeschreibung es so aussehen lässt, als ob Julie sich erst dann in Mike verliebt, jedoch bin ich der Meinung, dass sie das nicht getan hat. Die Zuneigung war natürlich immer da, aber es waren eher Schuldgefühle die sie zurückhielten. 

Ein tolles Buch, dass sicher jedem Nicholas Spakrs Fan gefallen wird ^^

4/5 Punkten 

Kommentare:

  1. Sehr gute Rezension.

    Ich bin gerade dabei ein Fan von Nicholas Sparks zu werden und zufälliger Weise habe ich mir genau DAS Buch nun auch zugelegt.

    Ich bin gespannt, ob es mir auch so zusagen wird...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)

      Du wirst es nicht bereuen, es ist echt gut. Ich kann dir nur ,,Wie ein einziger Tag'' empfehlen. Das ist einfach sein allerbestes ^^
      Viel Spaß beim Lesen

      LG Hannah

      Löschen